Über mich

Angetrieben vom Interesse, zu verstehen, wie eine Konstruktion robust sein wird, habe ich Maschinenbau studiert. Mein Schwerpunkt lag auf der Festkörpermechanik unter theoretischen und numerischen Aspekten sowie in einem einjährigen postgradualen Studium auf der Strömungsmechanik. Für meine Doktorarbeit brachte ich mein Wissen über Mechanik mit meinem Interesse an Musik und Akustik zusammen und forschte zur Innenohrmechanik. In weiteren Projekten befasste ich mich mit der Physik von Musikinstrumenten. Die faszinierenden biophysikalischen Prozesse des Gehörs führten mich vom Ingenieurwesen zur Grundlagenforschung. Ich wandte meine Fähigkeit zur quantitativen Modellierung auf den Spindelapparat während des Zellteilungsprozesses an.

Grundlagenforscher suchen das Unerwartete und Ingenieure stellen sicher, dass nichts unerwartetes passiert.

Weiteres findet sich in meinem englischsprachigen Lebenslauf (PDF), meiner Publikationsliste (PDF) und auf folgenden Profilen:

Orcid profile 0000-0001-7384-5715
Reseracherid A-8547-2011
Scopus 24480367900
Google scholar
Research gate